Formel 1: Renault verabschiedet Hülkenberg “Ein würdiges letztes Rennen”

Blonde-Perücken, Standing Ovations und Fahrer des Tages: auch wenn Nico Hülkenberg die Punkte knapp verpasst, erlebt er einen guten F1-Abschied. …

— 01.12.2019

“Ein würdiges letztes Rennen”

Blonde-Perücken, Standing Ovations und Fahrer des Tages: auch wenn Nico Hülkenberg die Punkte knapp verpasst, erlebt er einen guten F1-Abschied.

Nach 177 Rennen fällt am Sonntag in Abu Dhabi der Vorhang für Nico Hülkenberg in der Formel 1. “Ich fühle mich erleichtert, dass jetzt alles vorbei ist. Das viele Gerede und die ganzen Kommentare, wie es bei mir weitergeht, waren schon irgendwie komisch die letzten Tage”, sagt Hülkenberg nach der Zieldurchfahrt.
Bitter: eine Punkteplatzierung bleibt dem Deutschen bei seiner Abschiedsvorstellung denkbar knapp verwehrt. Ein halbe Runde vor Schluss wird Hülkenberg noch von McLaren-Pilot Carlos Sainz vom zehnten Platz verdrängt. “Schade, dass es kein Punkt mehr geworden ist. Aber mit nur einem Stopp war es heute hart, am Ende sind die Reifen eingebrochen”, berichtet der Deutsche. Von den Fans wird der ‘Hulk’ für seinen Kampf zum Abschied noch mal zum Fahrer des Tages gewählt.
Renault

Hülkenberg zeigt zum Abschied noch mal seine Klasse

Mit seiner letzten Vorstellung auf großer Motorsportbühne ist Hülkenberg entsprechend zufrieden. “Es war insgesamt ein positives Rennen, die Pace war gut und wir waren das ganze Rennen lang im Kampf. Andere hatten etwas Vorteil mit der Strategie und wenn man selbst immer im Verkehr steckt, wird es schwer. Aber alles in allem war es ein würdiges letztes Rennen”, findet Hülkenberg.