Formel 1: Vorletztes Rennen von Hülkenberg Interlagos-Pole blieb der Höhepunkt

Nico Hülkenbergs F1-Karriere steht vor dem Ende. Beim vorletzten Saisonrennen in Sao Paulo kehrt er noch einmal an der Ort seines größten F1-Erfolgs zurück. …

— 14.11.2019

Interlagos-Pole blieb der Höhepunkt

Nico Hülkenbergs F1-Karriere steht vor dem Ende. Beim vorletzten Saisonrennen in Sao Paulo kehrt er noch einmal an der Ort seines größten F1-Erfolgs zurück.

Mittlerweile ist es fix: die Formel-1-Saison 2020 findet ohne Nico Hülkenberg statt! Seit dem letzten Rennwochenende in Austin haben erst Alfa Romeo mit Antonio Giovinazzi, dann Red Bull und Toro Rosso mit Alex Albon und dem Duo Daniil Kvyat/Pierre Gasly, ihre Fahrer für kommendes Jahr bestätigt. Nur das zweite Williams-Cockpit, das Hülkenberg selbst schon ausgeschlossen hat und wohl an Nicholas Latifi geht, ist theoretisch noch vakant.
Bedeutet auch: für den sympathischen Rheinländer, der nach drei Jahren bei Renault im Team durch den Franzosen Esteban Ocon ersetzt wird, ist kein Platz mehr in der Königsklasse – das Rennen am Wochenende in Sao Paulo wird wohl sein vorletzter F1-Grand-Prix.

“Jetzt wo wir Gewissheit haben, bin ich gespannt, was mich erwartet. Natürlich ist ein Teil von mir auch traurig. Und wenn ich die Rennen am Fernseher verfolge, werde ich noch trauriger sein”, sagt Hülkenberg am Donnerstag im Fahrerlager von Sao Paulo. Der Deutsche beweist aber auch Galgenhumor, scherzt: “Zur Auswahl stehen jetzt Pizzabäcker, Frisör, Zahnarzt, Schönheits-Chirurg oder Frauenarzt.”

Bevor es aber soweit kommt, kehrt Hülkenberg auf seiner kurzen Abschiedstournee erst noch einmal an den Ort zurück, an dem er vor neun Jahren den größten Erfolg seiner Formel-1-Laufbahn feiern konnte.