So geht es – und so nicht: Mülltrennung: Was gehört in welche Tonne, welchen Sack, welchen Container?

Am besten ist es natürlich, wenn Müll gar nicht erst entsteht. Wenn er schon mal da ist, muss er richtig getrennt werden. Der stern erklärt, was in ein welchen Abfallbehälter gehört.  …

Rund 460 Kilogramm Haushaltsabfälle produziert jeder Deutsche derzeit pro Jahr. Aber: Müll ist nicht gleich Müll. Laut Bundesumweltministerium gibt es insgesamt sage und schreibe 842 Abfallarten – und jede davon muss natürlich fach- und umweltgerecht entsorgt werden. Denn beim Thema Mülltrennung versteht der Deutsche keinen Spaß, darauf weist zumindest das vom Auswärtigen Amt mitbetriebene Portal “Deutschland.de” (mit einem Augenzwinkern) hin. “Für die Mülltrennung gelten in Deutschland strengere Regeln als in einem Kloster”, heißt es dort. 

Ganz so schlimm ist es zum Glück nicht. Und die gute Nachricht: Es gibt zwar hunderte Abfallarten, bei der Mülltrennung für Haushalte passen aber alle in fünf Kategorien: 

  1. Verpackungsmüll (Gelber Sack oder Gelbe Tonne)
  2. Glas
  3. Papiermüll und Pappe 
  4. Biomüll und Kompost
  5. Restmüll

Welcher Abfall nun in welche Tonne, welchen Container, welchen Sack gehört – und was auf keinen Fall in die Behälter darf – erfahren Sie unten.

Mülltrennung: So geht’s richtig

1. Verpackungsmüll (Gelber Sack oder Gelbe Tonne)

Verpackungsmüll aus Leichtmetall, Kunststoff oder Verbundmaterialien kommt in den gelben Sack oder die gelbe Tonne. Dazu gehören zum Beispiel Joghurtbecher, Getränkedosen, Konservendosen, Medikamenten-Blister, Styroporverpackungen, Saft- und Milchkartons (Tetra Pak).

Gut zu wissen: 

  • Die Deckel vom Joghurtbecher sollten abgezogen werden, damit sortenrein getrennt werden kann. Ausgespült werden müssen die Becher nicht.
  • Alufolie ist keine Verpackung und gehört in den Restmüll. Ebenso Kugelschreiber oder Klarsichthüllen.
  • Nicht geleerte Verpackungen gehören ebenfalls nicht in den Gelben Sack.

  

Übrigens: Mülltrennung ist wichtig, aber der beste Müll ist der, der gar nicht erst anfällt. Sehen Sie im Video fünf Tipps für ein abfallfreies Leben: