Überraschung mit Startnummer 1: Thomas Dreßen gewinnt Kandahar-Spektakel

Das ist mindestens eine große Überraschung: Der deutsche Skifahrer Thomas Dreßen gewinnt die Kandahar-Abfahrt, eines der bedeutendsten Rennen des Skikalenders. Damit gelingt ihm der erste deutsche Sieg in Garmisch-Partenkirchen seit 1992. …

Das ist mindestens eine große Überraschung: Der deutsche Skifahrer Thomas Dreßen gewinnt die Kandahar-Abfahrt, eines der bedeutendsten Rennen des Skikalenders. Damit gelingt ihm der erste deutsche Sieg in Garmisch-Partenkirchen seit 1992.

Skirennfahrer Thomas Dreßen hat als erster Deutscher seit Markus Wasmeier 1992 das Abfahrtsrennen in Garmisch-Partenkirchen gewonnen und der Bewerbung der Ski-Metropole um die WM 2025 einen kräftigen Schub verliehen. In Abwesenheit des erkrankten Kitzbühel-Siegers Matthias Mayer (Österreich) raste der 26 Jahre alte Mittenwalder am Samstag auf der leicht verkürzten Kandahar-Strecke mit der Startnummer eins in 1:39,31 Minuten zur Bestzeit und war nach seinem zweiten Saisonsieg überglücklich.

“Es war schon ein kleiner Junge für mich immer ein Traum, hier in Garmisch-Partenkirchen zu fahren. Es ist meine Hausstrecke, die kenne ich in- und auswendig”, sagte der mit insgesamt vier Weltcup-Siegen in der Abfahrt erfolgreichste deutsche Speedfahrer dem ZDF. Mit Startnummer eins musste er lange warten, bis der Sieg feststand.

“War extrem sauer”

imago46382670h.jpg

Beat Feuz links und Johan Clarey komplettieren das Podium.

(Foto: imago images/GEPA

Artikelquelle

Posts aus derselben Kategorie: