News von heute: Tausende Reservisten unterstützen Feuerwehr in Australien

Vier Tote bei Brand in Hospiz in Polen +++ Kriegsdrama “1917” gewinnt Top-Golden-Globe +++ Beamtenbund warnt vor Misstrauen gegen den Staat +++ Trump droht Irak mit Sanktionen +++ Die News von heute im stern-Ticker. …

Die Meldungen im Kurz-Überblick:

  • NDR überträgt Trauerfeier für Jan Fedder (16.50 Uhr)
  • Serienvergewaltiger in Großbritannien verurteilt (14.25 Uhr)
  • Erschossener Angreifer war wohl kein Terrorist (13.33 Uhr)
  • Umfrage: Hamburger SPD bleibt knapp vor Grünen (12.58 Uhr)
  • Merkel sieht bei Regierungsarbeit Luft nach oben (12.43 Uhr)
  • Öffentlicher Dienst: 300.000 Mitarbeiter zu wenig? (10.53 Uhr)

Die News von heute im stern-Ticker:   

+++ 20.23 Uhr: Weitere Anklage gegen Harvey Weinstein in Los Angeles  +++

Der frühere Filmmogul Harvey Weinstein muss sich in einem weiteren Strafprozess in Kalifornien vor Gericht verantworten. Die Staatsanwaltschaft in Los Angeles teilte am Montag mit, dass in zwei Fällen Anklage wegen Vergewaltigung und sexueller Nötigung erhoben wurde. Die Vorwürfe stammen von zwei nicht namentlich genannten Frauen. Nach Mitteilung der Staatsanwaltschaft wurden sie im Jahr 2013 in Hotels in Beverly Hills Opfer von Weinsteins Übergriffen. Im Falle einer Verurteilung drohen dem 67-Jährigen bis zu 28 Jahre Haft.

+++ 19.39 Uhr: Peace Now: Behörden genehmigen Bau von fast 2000 Wohnungen im Westjordanland +++

Die israelischen Behörden haben nach Informationen der Nichtregierungsorganisation Peace Now den Bau von fast 2000 zusätzlichen Wohnungen in den israelischen Siedlungen im Westjordanland genehmigt. Die Entscheidung sei bei Treffen der israelischen Planungsbehörde für den Siedlungsbau am Sonntag und Montag gefallen, teilte Peace Now mit. Demnach bezieht sich die Genehmigung auf 1936 Wohnungen. Der israelische Siedlungsbau im Westjordanland ist einer der wichtigsten Streitpunkte zwischen Israel und den Palästinensern. Die US-Regierung entschied im November, die jüdischen Siedlungen im Westjordanland nicht länger als völkerrechtswidrig einzustufen. Die Vereinten Nationen und die Europäische Union sehen die Siedlungen als rechtswidrig an.

+++ 19.28 Uhr: 36-Jähriger in Großbritannien wegen Missbrauchs von 48 Männern verurteilt +++

Die britische Justiz hat einen 36-Jährigen in dutzenden Missbrauchsfällen gegen Männer zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt. Ein Gericht in Manchester befand den Indonesier Reynhard S. wegen Vergewaltigung, versuchter Vergewaltigung sowie sexueller Belästigung von 48 Männern von 2015 bis 2017 für schuldig. Nach Angaben der britischen Polizei lag

Artikelquelle

Posts aus derselben Kategorie: